Grund Genug Magazin weltweit auf Erfolgskurs

Das Immobilien- und Lifestyle-Magazin Grund Genug begeistert immer mehr Leser rund um den Globus. Möglich macht das eine Lösung der ProPublish AG.

Wachstum statt Stillstand, ein Bekenntnis zum Luxus statt falscher Bescheidenheit, Reisereportagen und Fotostrecken statt dröger Immobilien-Listings: Das 1988 von Christian Völkers, dem Vorstandsvorsitzenden der Engel & Völkers AG, gegründete Magazin Grund Genug – kurz: GG – ist das genaue Gegenteil eines klassischen Immobilien-Katalogs. Die Engel & Völkers Gruppe mit Hauptsitz in Hamburg vermittelt hochwertige Wohn- und Gewerbeimmobilien, Yachten und Flugzeuge in 32 Ländern; in GG präsentiert das Franchising-Unternehmen in jedem Quartal die zum Verkauf stehenden Objekte in reich bebilderten, aussagekräftigen Anzeigen. Darüber hinaus wird jede Ausgabe des Magazins durch einen umfassenden redaktionellen Heftteil ergänzt. Portraits namhafter Künstler, Architekten und Unternehmer sind darin genauso zu finden wie Berichte von Reisezielen in aller Welt.

„Unsere Leser lieben das Magazin“, sagt Mirko Hewecker, Geschäftsführer des Grund Genug Verlags. „Sie wollen die Inhalte nicht einfach online konsumieren, sondern als gedrucktes Produkt in den Händen halten.“ Das ist der Wertigkeit von GG geschuldet – vom Schreibstil über die Gestaltung bis hin zur hohen Papier- und Druckqualität. „Die Hälfte der GG-Leser sammelt das Magazin“, so Hewecker. „Weitere 40 % geben es an Freunde und Bekannte weiter.“ Weggeworfen wird eine Ausgabe fast nie – eine Seltenheit in der flüchtigen Zeitschriftenbranche. Mit einer weltweiten Gesamtauflage von 440.000 Exemplaren pro Heft, sechs unterschiedlichen Sprachfassungen und einer wachsenden Leserschaft trotzt GG dem Abwärtstrend auf dem Print-Markt. Nicht nur in den 270 Shops in Deutschland und weiteren 430 internationalen Filialen von Engel & Völkers liegt das Magazin aus, sondern auch im Zeitschriftenhandel an Bahnhöfen und Flughäfen rund um den Globus.

Genau dieser weltumspannende Erfolg von GG hat den Verlag und die Redaktion unter Leitung von Chefredakteurin Michaela Cordes im vergangenen Jahrzehnt jedoch zusehends vor immer größere Herausforderungen gestellt. Besonders das Arbeiten mit der bis dahin verwendeten Layout-Software, umständlichen FTP-Uploads und einzelnen PDF-Dokumenten, die teilweise per Email hin- und hergeschickt wurden, erschwerte die Arbeit am Heft. Bereits zum Januar 2010 beschloss man beim Grund Genug Verlag daher, ein effizientes und zeitgemäßes Redaktionssystem zu implementieren. Nachdem Angebote von drei Unternehmen geprüft worden waren, entschied man sich für eine Lösung der ebenfalls in Hamburg ansässigen ProPublish AG. „Uns war wichtig, einen Partner zu finden, mit dem Expansion möglich ist“, erklärt Mirko Hewecker die Wahl des Systemintegrators. „Außerdem ist es für uns von großem Vorteil, dass die Wege zu ProPublish aufgrund der geografischen Nähe so kurz sind.“ Kernstück der ersten Installationsphase bildete das einfach zu bedienende aber vielseitig einsetzbare Redaktionssystem WoodWing Enterprise. Weitere Applikationen wie die WoodWing Content Station und der Smart Mover sollten darüber hinaus dazu beitragen, die Arbeitslast spürbar zu reduzieren und in überschaubare Bahnen zu lenken.

Tags:  |  |  |  |  |  |  |  |  |
Hier können Sie den vollständigen Anwenderbericht anfordern.

Anwenderbericht WoodWing Grund Genug PDF – 6 Seiten – 7,3 MB

2017-10-25T15:00:29+02:00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen